Mediterraner Fischtopf mit Spargel

Mediterrane Fischtopf.

Mediterraner Fischtopf mit grünem Spargel.

Zutaten (für 6 Personen)

2 frische Knoblauchzehen
3 Wacholderbeeren
16 EL Olivenöl
½ TL Fenchelsaat
100 ml Weißwein
1 St Lorbeerblatt
1 Dose Tomaten in Stücken (400 g)
400 ml Fischfond
feines Meersalz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 St kleine, feste Zucchini (à 150g)
1 Bund Frühlingszwiebeln
500 g grüner Spargel
1 Fenchelknolle (ca. 350 g)
6 Scheiben Ciabatta (italienisches Brot)
3 mittelgroße Sepiatuben (à ca. 100 g, geputzt und gehäutet)
6 Stück Brassenfilets mit Haut (à ca. 50 g, ersatzweise Zanderfilets mit Haut)
6 St Seeteufelfilets (à ca. 50 g)
½ Bund glatte Petersilie
10 Blatt Basilikum

Methode

Knoblauch pellen und fein würfeln. Wacholder grob zerdrücken. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Hälfte der Knoblauchwürfel darin ohne Farbe anschwitzen. Wacholder, Fenchelsaat, Lorbeer, Tomaten und Fischfond zugeben und auf die Hälfte einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen und beiseite stellen.
Inzwischen Zucchini putzen. Längs halbieren und schräg in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. Spargel putzen (nur das untere Drittel, holzige Enden entsorgen). Spargelstangen bis auf die Spitzen längs halbieren und in 5 cm lange Stücke schneiden. Fenchel putzen, in 2 cm dicke Scheiben schneiden.
Fenchen und Spargel nacheinander in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten bissfest garen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Brotscheiben unter dem Grill von beiden Seiten goldbraun rösten.
Sepiatuben waschen, mit Küchenpapier abtrocknen, aufschlitzen und in etwa ½ cm dicke
Streifen schneiden. Die Fischfilets und Sepiastreifen mit Pfeffer würzen und nacheinander in jeweils 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten anbraten. In eine Arbeitsschale legen.
Zucchini, Frühlingszwiebeln, Spargel, Fenchel und den restlichen Knoblauch in einem großen Topf mit 3 EL Öl ohne Farbe anschwitzen, mit dem Tomatenfond auffüllen und eta 10 Minuten bei milder Hitze zugedeckt köcheln lassen. Danach die Seeteufelfilets, Brassenfilets und Sepiastreifen zugeben und bei milder Hitze gar ziehen lassen.
Petersilie grob hacken. Basilikumblätter in grobe Streifen schneiden. Brotscheiben in tiefen Tellern verteilen und mit je 1 EL Olivenöl beträufeln. Den Fisch, das Gemüse und den Tomatenfond vorsichtig (damit der Fisch nicht zerfällt) auf die Teller verteilen, mit den Kräutern und Pfeffer aus der Mühle servieren.

Sooo lecker!

Soooo lecker!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen