Süßer Olivenölkuchen mit Pinienkernen

Schnell zugreifen

Schnell zugreifen, sonst ist alles weg …

Die süße Seite von Olivenöl zu entdecken, bringt richtig Genuss – zum Beispiel mit diesem Olivenölkuchen mit Pinienkernen und Thymian (die Kerne lassen sich problemlos durch Mandeln ersetzen). Für zwei Kuchen von etwa 20 cm Durchmesser werden benötigt:
20 g Frischhefe
100 ml lauwarmes Wasser
200 g gesiebtes Mehl (+ etwas Mehl für die Arbeitsfläche)
80 g Zucker
1 Prise Salz
100 ml mildes Olivenöl
100 g Pinienkerne
4 Thymianzweige
In einer Schüssel Mehl mit 40 g Zucker mischen. Eine Mulde bilden. Dorthinein die Hefe tun und 100 ml lauwarmes Wasser. Hefe in dem Wasser auflösen. Dann langsam das Mehl-Zucker-Gemisch mit dem Hefe-Waser zu einem Teig kneten. Dabei die Prise Salz und unter ständigem Kneten 30 ml Olivenöl einarbeiten. Abdecken und bei Zimmertemperatur und geschützt vor Zugluft gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt bis verdreifacht hat (etwa 1,5 Stunden).
Backofen auf 210 Grad vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut gut durchwalken. Halbieren und zu  Kugeln formen. Diese ausrollen und in eine runde Form bringen. Mit den Fingern einen Rand formen. Beide auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Pinienkerne (respektive grob zerhackte gehäutete Mandeln) drauf verteilen. Die Oberflächen mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Den restlichen Zucker drüberstreuen und die Thymianzweige auf den Fladen verteilen.
Die beiden Kuchen etwa 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
Kurz abkühlen lassen – in Stücke schneiden – zugreifen – Freude haben!!!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen