Exotischer Fruchtsalat mit Joghurt und Himbeeren

Exotischer Obstsalat.

Herrlich bunt, herrlich friuhtig – einfach köstlich. Und gesund.

Für 4 Personen

Joghurt
400 g griechischer Joghurt
70 g Puderzucker

Exotischer Fruchtsalat
2 Babyananas
1 Mango
1 Papaya (300 g)
3 Kiwis
4 Passionsfrüchte
20 g Agavendicksaft

Anrichten
4 EL leicht gesüßtes Himbeerpüree
(TK-Himbeeren, durch ein Sieb gerührt und gesüßt)
12 frische Himbeeren
4 Physalis
einige Zitronenverbenespitzen

Joghurt
Joghurt mit Puderzucker verrühren, mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen

Exotischer Fruchtsalat
Die Babyananas längs vierteln, schälen, und vom Strunk befreien. Das Fruchtfleisch in ½ cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
Die Mango schälen, vom Kern befreien und das Fruchtfleisch in 1(2 cm große Würfel schneiden. In die Schüssel geben.
Die Papaya schälen, längs halbieren, entkernen. Das Fruchtfleisch in ½ cm große Würfel schneiden. In die Schüssel geben.
Die Kiwis schälen, in ½ cm große Würfel schneiden, in die Schüssel geben.
Die Passionsfrüchte halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Das Fruchtfleisch mit den Kernen in eine Schüssel geben, mit dem Agavendicksaft verrühren und behutsam anschließend mit den Obstwürfeln vermengen.

Anrichten
Die Hälfte des exotischen Fruchtsalates auf vier Gläser verteilen und mit dem Joghurt bedecken. Den restlichen Fruchtsalat auf die Joghurtmasse geben und mit je 3 Himbeeren belegen.  Das Himbeerpüree in einer Kunststoff-Einwegspritze oder Plastikspritzflasche füllen und entlang der Glasinnenseite in den Joghurt spritzen. Je 1 Physalis in den Glasrand stecken, mit Zitronenverbenespitzen garnieren und servieren.
Rezeptidee: Roland Trettl

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen