Spargelnudeln, Limetten-Garnelen und Parmesan-Chips

Spargelnudeln mit Garnelen und Parmesan-Chips.

Spargelnudeln mit Garnelen und Parmesan-Chips.

Für 4 Personen

20 Garnelen (ohne Kopf,  auch TK)
1,5 kg weißer Spargel, möglichst dicke Stangen
1 Zehe frischer Knoblauch
1 Bio-Limette (Saft und Schale)
2 dünne Scheiben Pancetta
1 TL Rapsöl
100 g Parmesan, frisch gerieben
2 EL Olivenöl
100 ml Weißwein
200 ml Fischfond
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer,
frischer Estragon nach Geschmack
½ EL rosa Beeren (zerdrückt)

Garnelen (wenn TK) auftauen lassen. Spargel schälen. Stangen mit einem Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden (wie Nudeln). Knoblauchzehe abziehen, sehr fein würfeln. Limette heiß waschen, abtrocknen, 1 TL Schale abreiben, Saft auspressen.
Pancetta sehr (wirklich sehr!) fein würfeln, in Rapsöl kross braten. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.
Abgekühlt mit dem Parmesan mischen.
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen. Mit reichlich Abstand Pancetta-Parmesan-Masse als Häufchen draufsetzen. In etwa 5 Minuten kross
backen.
Garnelen aus der Schale brechen (wer mag, lässt das Schalenstück am Schwanzende dran), schwarzen Darm entfernen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen und Knoblauch darin etwa 5 Minuten braten (Knoblauch darf NICHT braun werden). Aus der Pfanne heben, warm halten. Wein, Fond und Limettensaft in die Pfanne geben und etwas einkochen lassen.
In einer großen Pfanne 3 EL Olivenöl und etwas Wasser erhitzen, Spargel darin 3 Minuten dünsten. Salzen und pfeffern.
Estragon fein hacken.
Sauce mit Spargel und Estragon mischen.
Garnelen mit abgeriebener Limettenschale aromatisieren und rosa Beeren bestreuen.
Spargel, Garnelen und Chips anrichten
Anregung: Lust auf Genuss 5/2018

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen