Spargelflan mit grünem Spargel

Macht in jeder Beziehung Freude: Spargelflan mit Olivenöl.

Macht in jeder Beziehung Freude: Spargelflan mit Olivenöl.

 

… für euch ausprobiert: Spargelflan mit grünem Spargel und Blüten. Solltet ihr euch auch gönnen (und eurer Familie / euren Freunden).

Für 4 Personen:
200 g grüner Spargel
180 g Ricotta (Kuh)
50 g Parmesan, gerieben
50 g Pecorino, gerieben
3 Eier
1 Knoblauchzehe
10 g frische Kräuter (unser Vorschlag: Basilikum, Kerbel, Estragon)
optional: ein TL Vanillezucker

Beilage:

20 Stangen grüner Spargel

1 EL frisch gepresster Zitronensaft, Olivenöl
schwarzer Pfeffer, Salz, Blüten
Olivenöl, fruchtig (in unserem Fall: Decimi)

Flan:
Spargel waschen und die holzigen Enden abbrechen. In Salzwasser, dem ein TL Vanillezucker beigefügt sein darf, etwa 5 Minuten gar kochen. Wasser abgießen. Spargel abkühlen lassen. Backofen auf 170 Grad vorheizen. 4 kleine Flan-Formen (Puddingförmchen) aus Metall oder Porzellan einölen.
Spargel zusammen mit Ricotta, Parmesan, Pecorino, den Eiern, dem Knoblauch und den Kräutern mit einem Stabmixer zerkleinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Förmchen zu drei Vierteln mit der Spargel-Ricotta-Masse füllen und diese in eine feuerfeste Schale mit hohem Rand setzen. Schale bis zur halben Höhe der Förmchen mit Wasser füllen und für 30 Minuten auf der vorletzten Schiene von unten im Wasserbad backen. Ofen ausschalten und die Förmchen für etwa 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Beilagenspargel blanchieren. Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer sämigen Sauce aufschlagen. Auf jeden Teller 5 Stangen Spargel (oder etwas mehr, je nach Appetit) platzieren, mit der Vinaigrette beträufeln. Je einen Spargelflan daneben anrichten. Flan mit etwas Olivenöl beträufeln und mit essbaren Wildblüten garnieren.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen