Pasta mit Muscheln und Salicorne

Muscheln mit Pasta und Meeresspargel.

Pasta mit Muscheln und Salicorne. Foto: kochgesellschaft.de

Unser Tipp, gut durch die Muschelzeit zu kommen: Linguine mit Muscheln, Salicorne und Limettensaft. Den Meeresspargel gibt’s beim Fischhändler und manchmal auch in den Fischabteilungen der Supermärkte. Was ihr für eine solche „bella spaghettata“ benötigt?

Für vier Personen greift ihr zu

300 g Linguine (alternativ: Spaghetti)
1000 g Miesmuscheln (etwa 30 Minuten in 6-prozentigem Salzwasser gebadet, damit sie Sand ausspülen, geöffnete oder kaputte Exemplare entsorgen)
2-3 Thymianzweige
350 g Salicorne
1 rote Zwiebel, mittelgroß, fein gehackt
2-3 Zehen Knoblauch (je nach Größe), fein gehackt
15 Kirschtomaten, geviertelt
1 Peperoni, ohne Stege und Samen, in feine Scheiben geschnitten
1 Limette, Bio-Qualität (Abrieb und Saft)
½ Bund Koriander
1 EL Rapsöl
100 ml Olivenöl (+ 1 EL für die Salicorne)
Salz, Pfeffer

 

Tomaten waschen und vierteln, Limette heiß abwaschen, Schale abreiben, Saft auspressen, Koriander fein hacken.

Olivenöl, Limettensaft, Limettenabrieb zu einer Sauce verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Tomatenviertel, Peperoncino-Scheiben und Koriander hinzugeben.
Linguine (Spaghetti) nach Packungsanleitung gar kochen.

Währenddessen in einer Pfanne 1 EL Rapsöl erhitzen, Muscheln mit dem Thymianzweigen in die sehr heiße Pfanne geben, rasch den Deckel auflegen und die Muscheln etwa 3 Minuten garen, damit sie sich öffnen. Muscheln aus der Pfanne heben, warm halten.

Im heißen Muschelsud Zwiebeln, Knoblauch und Salicorne mit etwas Olivenöl etwa 5 Minuten dünsten.

Eine große Schüssel vorwärmen.

Darin die heiße Pasta mit Salicorne und Muscheln mischen, kalte Sauce dazugeben und nochmals durchheben und sofort servieren.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen