Olivenöl entdecken

Was ist gutes Olivenöl? Wie erkenne ich es? Wo bekomme ich es? Alles gute Fragen. Indes die Antworten sind schwierig(er). Die mediterrane Kochgesellschaft verlässt sich auf  den eigenen Geschmack, die Expertise der Merum-Redaktion und fährt damit gut. Dass diese Antworten die Teilnehmer des Volkshochschulkurses „Spoleto – Die Partnerstadt kulinarisch“ nicht wirklich befriedigen würden, war leider klar, aber auch nicht wirklich zu ändern. Was blieb: Der Hinweis auf die Publikationen von Merum und unsere Website.

Olivenölquellen.

Dennoch passierte an diesem Abend, was uns bei einer Olivenöl-Verkostung mit Mitgliedern der Merum-Redaktion auch überraschte: die Entdeckung guten Olivenöls als Geschmacksverstärker. Mag es auf einem Löffel pur auch bitter und kratzig sein: Über eine Speise geträufelt, lässt es die Zunge schnalzen.

Am Anfang noch zögernd, griffen die Teilnehmer des Volkshochschulkurses immer beherzter zur Flasche.  Die Ölquelle auch aus geografischen Gründen an diesem Abend: Marfuga, nur einen Steinwurf von Spoleto entfernt (und dort in der Altstadt ein Shop betreibend).  Mit diesen Ölen hierzulande ist es etwas schwieriger. Für Schwetzingen eine Empfehlungsquelle für gutes Oliven auszusprechen, ist schon eine Herausforderung. Bleibt ein Verweis auf die Bezugsquelle Artefakt. ch

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen