Buch des Monats

Mit Leidenschaft und Mamma-Tipps

Pura Passione ist das Buch des Monats.

Mit Leidenschaft und Mamma Tipps

Alle Jahre wieder: Claudio del Principe ist einfach Garant für gute Kochbücher. Nicht ohne Grund werden seine Oeuvres regelmäßig ausgezeichnet und spielen bei Kochbuchwettbewerben in der oberen Liga. Eine eingeschweißte Fangemeinde wartet alljährlich auf seine neuesten Werke, die meistens „um Weihnachten rum“ erscheinen. Bestimmt kein Zufall, sind seine Bücher inzwischen doch so etwas wie Selbstläufer. Mit dem neuen Buch Pura Passione verhält es sich ähnlich. Die erste Auflage war schnell ausverkauft, beim Deutschen Kochbuchpreis gelangte es in der Kategorie Italien unter die ersten fünf (gewonnen hat übrigens „Toskana“, unser Buch des Monats August). Aber dennoch unterschiedet sich das Passione-Buch in einem sehr entscheidenden Detail: Die Rezepte stammen dieses Mal nicht vom Meister himself. Sondern von Mamma I und Mamma II. Deren Söhne haben die Biomarke PPura gegründet und aufgebaut und „leisten“ sich jetzt einen der besten Autoren für italienische Küche, die Rezepte ihrer Mütter nachzukochen, in Szene zu setzen und zu verbreiten. Cemal und Maurizio, die Unternehmer, huldigen in dem Buch ihren geliebten Familienrezepten und „drücken damit die unendliche Dankbarkeit aus, die wir unseren Mammas gegenüber empfinden“ – Gänsehautmoment. Kurzum: Claudio del Principe präsentiert mit Pura Passione über mehrere Generationen überlieferte Familienrezepte. Seine Absender sind auf jeder Seite zu erkennen. Das Buch ist ebenso designt und gestaltet wie die Webpräsenz der Biomarke.
Ich bin in das Buch mit lautem Lachen gestartet – leichter ist mir ein Einstieg noch nie gemacht worden: Die erste Anleitung ist die kürzeste, die ich je in einem Kochbuch gelesen habe. Frühstück all‘ italiana – 1 Cornetto, 1 Capucchino: In eine Caffè-Bar gehen und bestellen. Weiter geht es mit den Kapiteln Antipasti, Primi, Pasta, Saucen und Sonstiges, Secondi, Contorni, Panini, Dolci, Rezepte für Kinder – und Rezepte für Katzen. Der Familienkater sollte schließlich auch gut leben. Tipps von Mamma Lina und Mamma Luisa vervollständigen das Buch, ebenso kleine Schlenker der Mammas über Angewohnheiten ihrer Söhne. Die Rezepte gehören nicht zu den aufwendigen. Es sind alles sehr aufs Nötigste reduzierte Anregungen aus der italienischen Alltagsküche – von Minestrone über Lasagne oder Pasta mit Tomaten und Ricotta, Fleischbällchen in Tomatensauce oder cremige Polenta mit Käse. Für ambitionierte Hobbyköche ist das eher nichts, die Liebhaber (echt) italienischer Küche aber dürften auf ihre Kosten kommen und vor allem (Koch-)Einsteiger an Pura Passione viel Freude haben: Wir haben es auch deshalb zu unserem Buch des Monats gemacht: Es macht Lust, Laune – und Appetit. Erschienen ist es im AT Verlag, Kostenpunkt 29,90 Euro. Christiane

Zur Werkzeugleiste springen