Kalte Paprikasuppe mit Feta

Paprikasuppe mit Feta.

Kalte Paprikasuppe mit Feta.

für 4 Personen (für 6-8 Personen als Vorspeise)

5 rote Paprikaschoten
4 Scheiben Ciabatta
4 EL Olivenöl
2 EL Himbeer- oder Tomatenessig
1 TL brauner Zucker
Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette
300 g Feta
frische Kräuter (Basilikum, Thymian)

 

Paprikaschoten waschen, vierteln, entkernen. Auf ein Backblech legen und unter dem Grill bei 220-200 Grad garen, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Herausnehmen. Mit einem feuchten, kalten Tuch abdecken und etwa zehn Minuten stehenlassen.
Währenddessen Ciabatta würfeln, mit Olivenöl und Essig, Zucker, , Pfeffer und Piment d‘Espelette in einen hohen Becker oder Mixer geben.

Die Haut des Paprikas entfernen. Paprikaviertel in Streifen schneiden, ebenfalls in den Becher respektive Mixer tun. Sehr fein pürieren. Für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.
Feta würfeln oder zerbröseln.

Anrichten:
Paprikasuppe in 4 tiefe Teller oder Schalen füllen. Feta mittig platzieren, mit Kräutern garnieren und servieren.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen