Kalte Gurken-Joghurt-Suppe

Gurken-Joghurt-Suppe.

Kühlt und erfrischt: Gurken-Joghurt-Suppe.

Nein, optisch ist die Suppe wirklich kein Bringer, fotogen ist sie auch nicht, aber für diese heißen Tage genau richtig – und schmecken tut sie auch, die kalten Gurken-Joghurt-Suppe mit Olivenöl.

Für 4 Personen

2 Landgurken
Salz
1 Bund frische Minze
750 g griechischer Joghurt (10 Prozent)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Piment d‘Esplette
100 ml Olivenöl

Die Gurken schälen, die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Gurkenhälften grob raspeln (Gemüsereibe), mit Salz bestreuen, kurz durchmischen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Anschließen gut ausdrücken und in einer großen Schlüssel parken.
Minze waschen, trockentupfen, Blättchen von den Stielen abknipsen. Joghurt mit Minze, Salz, Pfeffer und Paprikapulver, etwas Piment d‘Espelette pürieren, nach und nach das Olivenöl zugießen. So lange mixen, bis die Mischung homogen ist. Joghurtsauce über die Gurken geben, gut vermengen, mit Deckel oder Frischhaltefolie abdecken und mindestens 30 Minuten kühl durchziehen lassen. Eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Vor dem Servieren mit etwas Piment d’Espelette bestreuen und einem Faden Olivenöl garnieren

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen