Wissenswertes

Hallo wach!

Gesund durch Genuss: Lachstatar ist ein gutes Beispiel. Foto: kochgesellschaft.de

Gesund durch Genuss: Lachstatar ist ein gutes Beispiel. Mediterrane Ernährung hält geistig fit.


Mediterrane Ernährung hält geistig fit. Laut zwei neuen Studien lässt sich das Risiko für kognitive Beeinträchtigungen mit dieser Ernährungsform um die Hälfte reduzieren, sprich mit viel Gemüse, Fisch und Olivenöl, meldet CNN.

„Menschen, die sich stärker an die mediterrane Ernährung hielten, hatten ein um fast 45 bis 50 Prozent reduziertes Risiko, eine kognitive Funktionseinschränkung zu erleiden“, sagt Emily Chew, die die Abteilung für Epidemiologie und klinische Anwendungen (DECA) am National Eye Institute in Bethesda, Maryland, leitet. Und Richard Isaacson, der die Alzheimer-Präventionsklinik am New York-Presbyterian’s Weill Cornell Medicine Center leitet, ergänzt:

„Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass man das ist, was man isst, wenn es um die Gesundheit des Gehirns geht.“

Jeder könne die Kontrolle über seine Gehirngesundheit übernehmen und das Risiko einer kognitiven Beeinträchtigung durch einfache Ernährungsentscheidungen senken. Das strenge Befolgen der mediterranen Ernährung wurde definiert als der zweimal wöchentliche Verzehr von Fisch sowie der regelmäßige Verzehr von Obst, Gemüse, Vollkorngetreide, Nüssen, Hülsenfrüchten und Olivenöl bei gleichzeitiger Reduzierung des Konsums von rotem Fleisch und Alkohol.

Zur Werkzeugleiste springen