Crostini mit Ziegenkäse und/oder Avocadocreme

Crostini - mit Avocadocerme und Ziegenfrischkäse.
So kann man auch in den Abend starten: Crostini mit Avocadocreme und Ziegenfrischkäse.

Es lohnt sich, etwas mehr davon zu machen … zum Aperitif, zur blauen Stunde, zu Beginn festlicher Anlässe oder einfach, weil’s schmeckt: Crostini mit Ziegenfrischkäse und Rote Bete sowie solche mit Avocadocreme und Räucherlachs. Die folgenden Rezepte aus „Lust auf Genuss“ sind für 14 Personen berechnet (wenn sich jeder mit je einer Scheibe begnügt).

Zutaten:
1-2 Baguette(s)
2 Knoblauchzehen
Olivenöl

Baguette(s) in mindestens 28 dünne Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl bestreichen und im Backofen goldbraun rösten. Danach mit etwas Knoblauch abreiben.

Ziegenfrischkäse / Rote Bete

1 Knolle Rote Bete, gekocht
1 säuerlicher Apfel
5 EL Walnussöl
2 EL Fruchtessig (Himbeer-, Apfel-…)
½ Zitrone (Saft)
160 g Ziegenfrischkäse
Merrettichpulver
Kresse
Zucker
Salz/Pfeffer

Rote Bete trocken tupfen, fein würfeln. Aus Öl, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette aufschlagen und Würfel darin durchziehen lassen.
Apfel in feine Stifte schneiden und mit Zitronensaft mischen.
Den Ziegenfrischkäse mit etwas Meerrettich mischen, auf die Brotscheiben streichen, Rote-Bete-Würfel und Apfelstreifen drauf verteilen und mit Kresse garnieren.

Avocadocreme mit Räucherlachs

160 g TK Erbsen
1 Avocado
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
½ Zitrone (Saft)
400 g Räucherlachs
Cayennepfeffer
Kresse
Zucker
Salz & Pfeffer

Erbsen in Salzwasser kurz kochen, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Avocado-Fruchtfleisch lösen. Knoblauch hacken und mit Erbsen, Avocado, Öl und Zitronensaft pürieren und mit Cayennepfeffer und Salz würzig abschmecken.
Die Creme auf die Brotscheiben streichen. Lachsscheiben halbieren, einrollen, an einem Ende zusammendrücken und auf die Avocadocreme legen. Mit Kresse garnieren.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen