Buch des Monats

Begeistert von Mallorca

Begeisterte Schilderungen über uns aus Mallorca.

Begeistert von Mallorca

Sonne, Meer, Urlaub und gutes Essen – das ist eine traumhafte Kombination und mediterrane Leichtigkeit scheint das alles zu verbinden. „Ein Fest für alle Sinne wird es erst, wenn alles stimmt“, so Thomas Niederste-Werbeck. Nach diesem Motto hat der Experte für Design und gutes Essen Mallorca unter die Lupe genommen, die Lieblingsinsel der Deutschen. Die Mallorquiner wissen um deren Sehnsuchtsort: Noch vor der offiziellen Grenzöffnung nach dem Lockdown ließen die Spanier die Deutschen wieder auf die Insel reisen. „Wenn Du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca“, lockte die amerikanische Schriftstellerin Gertrude Stein. Niederste-Werbeck stimmt ihr zu und ergänzt, er kenne keine Insel, die mit den Jahreszeiten Duft, Farbe und Genuss verändert – und die so vielschichtig sein kann. So unfassbar abwechslungsreich die Insel, so auch Mallorcas neue Food-Szene, die dem Ganzen die Krone aufsetzt, urteilt der begeisterte Wahl-Mallorquiner. Und so nimmt er seine Leserinnen und Leser mit auf eine spannende Reise zu den besten Restaurants und Cafés. Er schaut den Köchinnen und Köchen über die Schulter, entlockt ihnen Lieblingsrezepte und lässt sie von der Fotografin Janne Peters stimmungsvoll in Szene setzen. Darüber hinaus erzählen sie von ihrem ganz persönlichen Mallorca. Der kulinarische Reiseführer führt in Restaurants der eher gehobenen Gastronomie und unterstreicht so ganz nebenbei, welche Bedeutung Ambiente hat, wenn es um das Thema Wohlfühlen geht. Niederste-Werbeck führt an traumhafte Orte, fernab von Pauschaltourismus – und macht damit Appetit nicht nur auf das Inselleben. In sechs „Reiseabschnitten“ lotst er uns um und über die Insel, stellt und Menschen und Orte vor. „Geheimtipps“ und Wissenswertes teilt er bei dieser Gelegenheit auch. Dabei zeigt sich nicht nur, jede Region hat ihr ganz eigenes Gesicht und beeindruckt mit ihrer Landschaft, pittoresken Winkeln und guter Küche. In „Zu Gast auf Mallorca“ geht es nicht um die rein mallorquinische Küche, auch wenn der wattierte (Stoff-)Einband das erwarten ließe. Die 70 Rezepte stammen zwar direkt aus den Küchen der Insel: In den vorgestellten wird sehr anspruchsvoll und international gekocht (Beispiele: Burrata mit gerösteter Aubergine, Tintenfisch nach galizischer Art, Ratatouille mit Ziegenkäse, Thunfisch Teppanyaki mit Süßkartoffelpüree). Kurzum: Gekocht wird überwiegend mediterran, ist das doch – wie Thomas Niederste-Werbeck in seinem Vorwort schreibt – das „Nonplusultra einer heilsamen Kost“. Erschienen ist das 240 Seiten starke Buch im Callwey Verlag, erhältlich ist es für gehobene 39,95 Euro.

Zur Werkzeugleiste springen