Beerengrütze mit Joghurt

Sommerliche Beerengrütze.

Sommerliche Beerengrütze mit Mandeln.

Für 4 Portionen

300 g rote Johannisbeeren
200 g schwarze Johannisbeeren
125 g Brombeeren
50 g Zucker
100 ml Orangensaft
2 Blatt weiße Gelatine
1 TL Speisestärke
150 g Himbeeren
50 g Mandelblättchen
150 g griechischer Joghurt
50 g Puderzucker

Für die Deko:
schwarze Johannisbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, eiskalt

Johannisbeeren waschen, gut abtropfen lassen, von den Rispen streifen und verlesen. Schwarze und die Hälfte der roten Johannisbeeren mit Zucker und Orangensaft bei ganz milder Hitze aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Aufgekochte Johannisbeeren durch die flotte Lotte drehen (sollte etwa 300 ml ergeben). Etwas von dem Saft abnehmen, darin die Speisestärke glatt rühren.
Johannisbeersaft aufkochen unter Rühren mit Stärke binden. Gelatine gut ausdrücken, in dem warmen Saft auflösen. Etwas abkühlen lassen, dann die restlichen Johannisbeeren, Brombeeren und die Himbeeren vorsichtig untermischen. Kalt stellen. Die Masse soll leicht gelieren.

Mandelblättchen auf einem Backblech verteilen, in vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene goldbraun rösten, herausnehmen und abkühlen lassen.

Joghurt mit Puderzucker verrühren.

Grütze auf vier Gläser verteilen. Die Hälfte der Mandelblättchen darüber streuen. Dann den Joghurt darauf verteilen und mit den restlichen Mandelblättchen garnieren. Zuletzt die eiskalten Beeren dazugeben.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen