Ein Käsekuchen für den Abend

Käsekuchen, passend zum Wein.

Ein eher etwas deftigerer Käsekuchen. Für Süße sorgen Birnen. Foto: ch für kochgesellschaft.de

Nennen wir ihn einfach Käsekuchen – auch wenn er (fast) nichts Süßes an sich hat und prima zu Wein passt. Für Geschmack sorgen Blauschimmelkäse, Haselnüsse und Birnen.

Gebraucht werden
200 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
3 Eier
3 EL Olivenöl
100 ml Milch
180 g Blauschimmelkäse (St.Augure ohne ähnliche), in Stücke geschnitten
50 g Bergkäse, gerieben (Gruyère, Comte oder ähnliche)
2 Birnen, geviertelt, entkernt, geschält und in feine Scheiben geschnitten
50 g Haselnüsse, gehackt
1-2 TL Thymian, getrocknet
Salz, Pfeffer, ein Hauch Piment d’Espelette

Und so geht’s:

Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Mehl und Backpulver mischen.
In einer Schüssel Eier schaumig aufschlagen, das Olivenöl, die Milch und den Bergkäse hinzufügen. Dann das Mehl hinzugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. danach den Bauschimmelkäse, die Birnen und den Thymian unterheben sowie ein Drittel der gehackten Nüsse. Mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Piment d’Espelette abschmecken.
Den Teig in eine gut ausgefettete Form geben, mit den restlichen Haselnüssen bestreuen und auf der mittleren Schiene etwa 40 bis 45 backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden: mit Alufolie abdecken.
In der Form abkühlen lassen.
Der Kuchen schmeckt lauwarm, aber auch kalt.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen