Käsekuchen, klein und fein

Käsekuchen mit Orangenmarmelade.

Da lacht das Herz: Käsekuchen mit Orangenmarmelade.

180 g Kekse, zerstoßen
80 g Mandeln, dezent geröstet und gemahlen (oder, wenn Mandelallergie, dann 250 g Kekse)
90 g Olivenöl
3 Eier
100 g Zucker
250 g Ricotta
250 g griechischer Joghurt
Abrieb ½ Bio-Orange
Mark einer Vanilleschote
Orangenmarmelade

Die zerstoßenen Kekse mit den gehackten Mandeln und dem Olivenöl mischen und auf dem Boden einer mit Backpapier bedeckten Backform verteilen und festdrücken (unser Favorit: Quadrat 26 x 26 cm) und für etwa eine Stunde im Kühlschrank parken.
Eier und Zucker schaumig aufschlagen, Vanillemark, Orangenschale, Joghurt und Ricotta hinzufügen und gut mischen. Käsemischung auf den Butterkeksteig gleichmäßig verteilen und bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen.
1-2 Stunden abkühlen lassen (besser: ½ Tag). Mit Orangenmarmelade bestreichen, in Würfel (etwa 4 x 4 cm) schneiden (Petit-fours-artig) und genießen. Im Sommer schmeckt auch prima eine Kirsch- oder Heidelbeermarmelade.