Feigenblätter mit Geschmack

Geschmacksträger  Feigenblätter.

Geschmacksträger Feigenblätter.

Feigenbaum in Garten, aber keine Früchte? Auch aus den Blättern lässt sich Leckeres zaubern, kein Witz. Ein Feigenblattsirup, zum Beispiel. Der geht einfach – und das Ergebnis überrascht. Es eignet sich für Müsli, zum Aromatisieren von Wasser, Erdbeeren, Feigen und anderem Obst, passt zu Joghurt, Quark oder Ricotta. Gebraucht werden 3 bis 4 große Blätter, 1 l Wasser und etwa 800 g Zucker. Die Feigenblätter andrücken und in ein fest schließendes Glas tun. Mit 1 l kochendem Wasser aufgießen, Glas fest festschließen und abkühlen lassen. Danach im Kühlschrank 24 Stunden durchziehen lassen. Flüssigkeit durch ein Sieb in einen Topf umfüllen, mit 800 g Zucker mischen und alles sirupartig einkochen. Heiß in kleine, sterilisierte Flaschen füllen, sofort verschließen und peu à peu verbrauchen.